Anmelden    |   22:16 Uhr, Montag, 22. September 2014
MS-World
  • Lesehilfe bitte auswählen:
    100% 150% 200%


  •  

Forum

Moderiert von: Felix, Uschi
Forum Index
MEDIZIN / GESUNDHEIT
     Alternativ Medizin
     Inteklare Dynamologie

Seite 1 2 nächste Seite 


Autor Druckerfreundliche DarstellungInteklare Dynamologie
dennis1977

Registriert: 14.11.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Karlsruhe / Baden


Sende eine Private Nachricht an dennis1977
Geschrieben: 14.11.2007 11:44

Hallo

Wer hat schon von der Dynamologie gehört oder Erfahrungen gemacht?
Geldmacherei oder ist was dran?

Bitte nur ehrliche Antworten!

Gruß Dennis


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Peet

Registriert: 17.09.2004
Beiträge: 377
Wohnort: Berlin-Brandenburg


Sende eine Private Nachricht an Peet
Geschrieben: 14.11.2007 12:15

Hallo Dennis,

da du nun ja bereits das 2. Mal die Anfage hier reingesetzt und die Aussage von Uschi ingnoriert hast, hat mich die Dynamolgie schon ein wenig neugierig gemacht. Also hab ich mal gegoggelt. Und siehste da: Eine fast ähnliche Frage ist schon mal am 31.12.02 von einem "factor" gestellt worden. Vielleicht googelst du da selber mal rein. Für mich wäre das nichts.

Ehrliche Antwort halt.

LG Peet



Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Uschi

Registriert: 22.08.2002
Beiträge: 1444
Wohnort: Österreich/ Steiermark


Sende eine Private Nachricht an Uschi Besuche die Homepage von Uschi
ICQ MSNM
Geschrieben: 14.11.2007 12:21

Ja nachdem diese Frage jetzt nicht nur nocheinmal, sonders schon dreimal hier gleich gestellt wurde (was ich ja entferne, wenn es doppelt ist), mache ich jetzt nur aufmerksam:

Solltest du irgendwelche Probleme haben, dann sag es uns, ansonsten wird es einfach gelöscht.

Gruß Uschi


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Feuertraene

Registriert: 17.01.2007
Beiträge: 1571


Sende eine Private Nachricht an Feuertraene
YIM
Geschrieben: 14.11.2007 12:36

hallo ihr lieben,

also ich hab zu dem thema auch mal ein bischen gegoogelt.

auf der einen seite ist das sehr interessant durch tiefenentspannung einen gewissen psychologischen therapieerfolg zu erziielen, doch auf der anderen seite sehe ich es als grobfahrlässig an damit zu werben das eine krankheit wie Multiple sklerose dadurch geheilt wird!!

um eine symptomverbesserung durch die entspannung zu erzielen würde ich das auch probieren, da ich weiß das mir z.b. autogenes training sehr gut tut, aber die hoffnung das die MS dadurch verschwindet sollte sich jeder aus dem kopf schlagen!!

lg tanja


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
usch1954

Registriert: 17.05.2005
Beiträge: 748


Sende eine Private Nachricht an usch1954
Geschrieben: 14.11.2007 15:33

Hallo zusammen,

im AMSEL-Forum gibt es schon einen Thread mit ein paar Antworten:
KLICK - Geduld, das AMSEL-Forum läuft zur Zeit sehr langsam.

Der Erfinder dieser Methode, ein Herr Hilgenstock, erlaubt die Lektüre einer ausführlicheren Darstellung erst nach Registrierung. (Bedaure - ohne mich!) Dafür gewährt er aber einen Einblick in seinen "Arbeits- und Bibliotheksraum Institut für Ingegrale [sic!] Dynamologie®" , also gewissermaßen die Institutsbibliothek Ich bin einfach bezaubert - eine Reise in die Vergangenheit! So ähnlich sah es in meiner Bude vor rund 25 Jahren aus. Man beachte das geschmackvolle Muster der betagten Polstermöbel, das Diwanpüppchen und die aus dem Karton auf dem Boden quellenden Bücher.

Die anderen Institutsräumlichkeiten sind ähnlich eingerichtet:
Seminartermine

Er spricht interessanterweise nicht von seinen "Patienten", sondern von "Klienten", so z.B. von einer nach zwei Sitzungen geheilten "MS-Klientin". Ich könnte mir vorstellen, dass sie angesichts des Mobiliars und der musealen Sitzmöbel so schockiert war, dass sie schlagartig wieder gehen konnte und schreiend das Weite suchte.

Man kann auch einen Vortrag buchen zum Thema: "Was ist Tachyon-Energie - wir nutzen die daraus entstandenen Hilfsmittel für sehr wirkungsvolle Unterstützung der Selbstheilung - und wie funktioniert das?" Herr Hilgenstock ist nämlich auch "Vertriebspartner" von "Tachyon-Produkten". Hierzu ist das Folgende sehr aufschlussreich:
Da sich Tachyonen mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen, unterliegen sie nicht der linearen Zeit. Daher können Tachyonen Zellen oder Körperteile in der Zeit rückwärts führen und durch Bifurkationspunkte leiten, die schon lange zurückliegen. Da nun durch die Tachyon-Energie Attunment mit der Nullpunkt-Energie herrscht, kommt es zur Umkehrung der degenerativen Vorgänge, die durch die Bifurkationspunkte ausgelöst wurden.
Tachyon-Energie ermöglicht ein direktes Attunment mit der kosmischen Nullpunkt-Energie. Dadurch wird es wesentlich leichter, in Bifurkationspunkten Quantensprünge in höhere Ebenen von Harmonie, Gesundheit und spiritueller Entfaltung zu vollziehen. Entropie wird in negative Entropie umgewandelt, das ganze System entwickelt sich in eine positive Richtung.

http://www.tachyon-center.de/wirkung.htm

Um das Immunsystem zu stärken, klebt man eine Tachyon-Zelle auf der Höhe der Thymusdrüse auf das Brustbein. Auf die gleiche Art kann natürlich auch jedes andere Organ gestärkt werden. Eine vollständige Energetisierung des Chakra-Systems ermöglicht das Chakra-Balancing-Set aus sieben Zellen mit den sieben Farben der Hauptchakras.
Grundsätzlich ist es empfehlenswert, Zellen, die größer als 15 mm sind, nicht längere Zeit am Kopf zu tragen, da es sonst zu Energiestauungen kommen kann.

Ich hätte jetzt eher gedacht, zu Juckreiz, oder? - Der Urheber dieses Textes soll sich von seinem achten Lebensjahr an mit Atomphysik befasst haben. Schande auf mein Haupt, denn ich hatte zuerst den Eindruck, dass er was Falsches geraucht hat. Dann habe ich herausgefunden, dass er 1990 im Zürcher Rohköstler-Verlag "Bewusstes Dasein" ein 86-seitiges ernährungswissenschaftliches Werk über eine Diat mit "lebenden Makromolekülen" veröffentlicht hat. Weitere Veröffentlichungen ließen sich nicht ermitteln.

Da Science-Fiction-Romane und deren genre-eigene Sprache keine von mir bevorzugte Lektüre sind, habe ich an dieser Stelle zu lesen aufgehört, und überlasse die Rückwärtsführung in der Zeit, das Attunment und die Bifurkationspunkte anderen, die damit nicht so überfordert sind wie ich.

Liebe Grüße
Ursula



Wo du nicht lieben kannst, gehe vorüber.
(Eleonora Duse)

Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Gast



Geschrieben: 15.11.2007 12:38

Hallo Dennis,
Du hast eine Frage hier eingestellt und ich gehe zunächst einmal IMMER davon aus, dass diese Frage ernst gemeint ist und Du darauf auch eine seriöse Antwort haben möchtest.
Hier also mein Versuch:
Grundsätzlich ist es wirklich so: wer die Heilung der MS verspricht, erscheint nicht seriös! Hier ist Misstrauen angebracht, insbesondere wenn es viel Geld kostet.
Ich habe eine Zeit lang mit Tachyon-Zellen experimentiert und außer einem dünneren Geldbeutel hat es mir persönlich nichts gebracht.
Aber viele, die solche "Heilmethoden" von vorn herein ablehnen, ignorieren, dass der Geist und Gedanken eine ganze Menge im Körper machen. Wer also ganz fest an eine solche oder ähnliche Methode glaubt, der kann bei dem einen oder anderen Symptom durchaus Linderung bekommen. Man mag es Placebo-Effekt nennen, oder Wunderheilung. Egal, Hauptsache es lindert oder beseitigt Symptome.
Und da jeder Geist/Körper anders reagiert, sind auch die Wirkungen aller Heilmethoden unterschiedlich. Dies gilt für alternative Heilmethoden, genau wie für schulmedizinische Methoden. Wir brauchen uns nur einmal anzuschauen, wie unterschiedlich Kortison oder Interferon/Copaxone auf verschiedene Menschen wirkt.
Ein "in Grund und Boden stampfen" jeglicher Alternativmedizin nur weil ich die Wirkung vielleicht nicht verstehe, halte ich für überheblich.
Fazit: wenn Dir das Ausprobieren der Methode das Geld wert ist, dann probiere es einfach aus! Erwarte nicht zuviel aber sei offen für alles, was da passiert (oder auch nicht...).
Und freuen würde es mich, wenn Du hier über Deine Erfahrungen berichtest.
LG Dirk


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
msanna

Registriert: 28.01.2007
Beiträge: 45


Sende eine Private Nachricht an msanna
Geschrieben: 15.11.2007 16:19

hallo ursula,

danke für den link - die fotos der "behandlungsräume" sind ja zum schießen!
wenn ich dort hinmüßte, würde ich allerdings bestimmt sofort einen SCHUB bekommen!

du bist bestimmt auf dem richtigen weg, wenn dir auffällt, daß der herr seine patienten "klienten" nennt!

dennis, warum mußt du das thema gleich in 3 FOREN posten (und hier gleich doppelt?)?
das wirkt irgendwie verdächtig (du bist nicht zufällig verwandt o.ä. mit dem guten mann...?)

anna


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
dennis1977

Registriert: 14.11.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Karlsruhe / Baden


Sende eine Private Nachricht an dennis1977
Geschrieben: 15.11.2007 20:47

Hallo,

so jetzt muß ich hier auch mal was klar stellen,
1. Warum werd nun ich verdächtig, nein ich bin nicht Verwandt mit Herrn Hilgenstock und ich bin auch kein Anhänger seiner Methode und so......
2. Außerdem find ich es blöd über seine Einrichtung herzuziehen, der Mann ist 70, vielleicht gefällt es ihm so. Meine Großeltern heizen und kochen noch mit Holzofen, ja und. Nicht jeder der ein altes Bauernhaus besitzt hat es modern im inneren.
3. Soviel ich nun weiß spricht er von Klienten weil er kein Arzt oder Heilpraktiker ist und deshalb sie nicht Patienten nennen möchte.
4. Ursula, du kannst dich mit falschem Namen registrieren, wehn juckts....
5. Diese Klientin mit MS war eben nicht nach 2 Sitzungen geheilt, sie hat inzwischen ja schon 18 Sitzungen. Sie hatte 4 Jahre MS und war nicht im Rollstuhl.
6. Ich finde gut was Dirk geschrieben hat, er sagt nicht nein dazu, er sagt aber auch nicht ja. Er überläßt es mir es auszuprobieren. Und genau dies werde ich auch tun. Vielleicht merk ich nach ein paar Sitzungen das es nichts bringt, aber vielleicht bringt es auch was, dann wäre ich sehr froh es ausprobiert zu haben.

Ich setzte schon in bissle Hoffnung in die Dynamologie, da meine Kindheit wirklich sehr schlimm war! Meine kurze Verlaufsdarstellung bei meiner Vorstellung: Hallo da bin ich.

Ich werde natürlich davon hier berichten.


Gruß Dennis


p.s. ich hab den Beitrag hier immerwieder reingestellt weil er immerwieder rausgelöscht wurde.
Ich hab dies nicht verstanden, habe das auch per pn dem MS-WORLD TEAM mitgeteilt, Hoffe es wurde verstanden!!!

<small>[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: dennis1977 am 15.11.2007 20:53 (Originaldatum 15.11.2007 20:47) ]</small>

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: dennis1977 am 15.11.2007 21:07 (Originaldatum 15.11.2007 20:47) ]


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
leopold

Registriert: 23.03.2005
Beiträge: 184
Wohnort: Witten


Sende eine Private Nachricht an leopold Besuche die Homepage von leopold
Geschrieben: 17.11.2007 19:59

hallo dennis

tu dir und uns einen gefallen: spar dir den bericht! es sei denn, du möchtest unbedingt zu unserer erheiterung beitragen - das sei dir natürlich unbenommen.

ich hab mir mal kurz auf der webseite die wunderbaren patientenberichte angesehen. das ist ein dermaßen hanebüchener schwachsinn, dass es mich wundert, dass den überhaupt irgendjemand ernst nehmen kann. ich hätte mich jedenfalls, wenn ich diese webseite verfasst hätte, geschämt, so etwas überhaupt aufzulisten.

Beispiel gefällig:

Interview mit einer Multiple-Sklerose-Klientin.

29 J. Vom 15.10.99, sowie September 2002. Sie bekam inzwischen von Ihren Ärzten bescheinigt, wieder vollkommen gesund zu sein.

der angeblich dazu gehörende, als Bilddatei (jpg) vorliegende arztbericht, ist der bericht eines konsiliararztes (zur beratung beigezogen) über eine patientin, die er zum ersten mal am 24.juni 2002 und zum letzten mal am 11.juli 2002 gesehen hat. also insgesamt gerade mal 3 wochen. über diese patientin - die er seitdem nicht wiedergesehen hat - schreibt er seinem kollegen, der ihm diese überwiesen hat 6 Monate später, nämlich am 28.januar 2003:
Diagnose:enzephalitis disseminata (seit 1997 bekannt)
...eine aktuelle neurologische dekompensation im rahmen der bekannten enzephalitis disseminata ist nicht verifizierbar.

nichts, aber auch gar nichts von heilung oder gar selbstheilung. wahrscheinlich hat der verfasser der webseite geglaubt, wenn er nur genügend fachchinesisch aufeinanderhäuft, werden die blöden leser schon nicht zu genau hingucken.

noch ein bisschen schwachsinn gefällig?:
Kl: Ja, eine Multiple Sklerose oder auch Encephalomyelitis disseminata mit einem schubförmigen Verlauf bzw. seit März 1999 sollte daraus eine chronisch progrediente Verlaufsform werden.
Frage: Haben Ihnen das die Ärzte so gesagt oder war es diese Verlaufsform schon?
Kl: Es wurde mir gesagt, ich hätte mit einer ständigen Verschlechterung auch außerhalb der bisherigen Schübe zu rechnen. Dass es mir also, konkret gesagt, jeden Tag schlechter gehen würde.

Selbst der hirnrissigste neurologe käme nicht darauf den verlauf und die entwicklung
einer ms-erkrankung mit datum und jahr vorherzusagen.

und so zieht es sich durch die ganze webseite. wer spass daran hat, kann sich ja mal durch den mist durchwühlen. ich habe jedenfalls mehrfach laut gelacht.

liebe grüße
leopold




Niemand ist nutzlos in dieser Welt, der einem anderen die Bürde leichter macht.
(Charles Dickens)




Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
dennis1977

Registriert: 14.11.2007
Beiträge: 34
Wohnort: Karlsruhe / Baden


Sende eine Private Nachricht an dennis1977
Geschrieben: 19.11.2007 10:51

hey leopold,

ok, jeder hat seine meinung und jeder darf sie sagen. ich wußte aber nicht das du die meinung aller hier vertrittst!?

ich hatte inzwischen telefonischen kontakt zu 3 ms-kranken, mit jedem über 1 h telefoniert, die mir alle eine positive wirkung dieser therapie bestätigten. warum sollten diese personen mich verarschen? was haben sie davon?

außerdem bildet herr hilgennstock auch aus. meinst du er bildet zum verarschen aus? das meinst du vielleicht!

lies den bericht (Selbstheilung durch Dynamologie) von Carina, 2003, warum sollte jemand so ein quatsch schreiben? was hat sie davon?


du mußt meine berichte nicht lesen, setz dich hin und betrauer dich selbst, hast dich wohl schon aufgegeben?


gruss dennis


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
sortieren nach
Seite 1 2 nächste Seite 

Vorheriges Thema:  WEIHRAUCH
Nächstes Thema:  Hormontherapie

Gehe zu:

Sie haben keine Berechtigung, in diesem Forum eine Antwort zu schreiben. Zurück